Information zu Schalhautklassen (SHK)

Was sind Schalhautklassen?

 

Um die Qualität der zu betonierenden Flächen festzulegen, oder einzuteilen spricht man bei Wandschalungen, oder Deckenschalungen von klar definierten Schalhautklassen, welche sich an den Sichtbetonklassen (SB 1-4) orientieren. Der Verkauf unserer Schalungen wird von uns in diese Klassifizierung eingeteilt.

 

Tabelle Schalhautklassen:

 
Kriterium
Schalhautklasse 1 (SHK 1)
entspricht
Sichtbetonklasse 1 (SB 1)
Schalhautklasse 2 (SHK 2)
entspricht
Sichtbetonklasse 2-3 (SB 2-3)
Schalhautklasse 3 (SHK 3)
entspricht
Sichtbetonklasse 4 (SB 4)
Bohrlöcher mit Kunststoffstöpsel zu verschließen als Reparaturstellen zulässig (siehe 1) nicht zulässig
Nagel- und Schraublöcher zulässig ohne Absplitterungen zulässig als Reparaturstellen (siehe 1) in Abstimmung mit dem Auftraggeber zulässig
Beschädigung der Schalhaut durch Innenrüttler zulässig nicht zulässig (siehe 2) nicht zulässig
Kratzer zulässig als Reparaturstellen zulässig (siehe 1) als Reparaturstellen (siehe 1) in Abstimmung mit dem Auftraggeber zulässig
Betonreste in Vertiefungen (Nagellöcher, Kratzer usw.) zulässig, keine flächigen Anhaftungen. nicht zulässig nicht zulässig
Zementschleier zulässig zulässig  
Aufquellen der Schalhaut im Schraub- bzw. Nagelbereich zulässig nicht zulässig (siehe 2) nicht zulässig
Reparaturstellen (siehe 1) zulässig zulässig in Abstimmung mit dem Auftraggeber zulässig

 

 

zu 1: Reparaturen an der Schalhaut sind sach- und fachgerecht durch qualifiziertes Personal Einsatz auf ihren definierten Zustand hin zu überprüfen.

zu 2: Nach Absprache mit dem Auftraggeber ggf. zulässig.